Was bisher geschah

DAS FÜLLHORN Stufe 1 / Oktober 016

Zum Abschluss des Festivals FAVORITEN feiert COOP 3000 seinen Auftakt als FÜLLHORN und lädt zum Tanz: Im Ballsaal des alten Sozialstaats führt die kollektive Lohntütenveräußerung zur Damen-Herren-Wahl, Festreden auf vergangene Reichtümer der Gesellschaft wechseln mit Tanzeinlagen der neuen Solidarität, während es Bitcoins aufs Parkett regnet und alle Gäste zu Shareholdern eines utopischen Versprechens werden. Betreten Sie den Ballsaal für eine Nacht, in der sich das Loblied auf die alte Solidarität des Ruhrgebiets mit vielfältigen neuen Praktiken vermengt. Unser geschultes Personal hilft Ihnen zum angemessenen Style, während die Live-Musik von Stefan "Pele" Götzer & Combo die Tanzenden umgarnt. Wer seine Schritte nicht mehr genau erinnert, erhält bei den Experten der Tanzschule Gödde einen Crash-Kurs. Die Stimmen ehemaliger Arbeiter*innen und Gewerkschafter*innen von Hoesch, Opel und diversen Ruhrgebiets-Zechen berichten von den vergangenen Grundlagen, die Solidarität erst ermöglichten. Derweil bringen das Team der Afro-World und tamilische Make Up-Artists gemeinsam mit den deutsch-türkischen Goldtag-Spezialistinnen ihre eigenen Beispiele neosolidarischer Praktiken ins Treiben des Ballabends mit ein.

Auch das Barpersonal trägt mit raffinierten Drinks und unerschöpflichen Bowle-Reserven zum Schwung des Abends bei: Sei es um die Spannung bei der Verleihung der Festival-Preise entspannter auszuhalten oder um den krönenden Abschluss der Feier, bei dem alle Gäste zu Shareholdern eines utopischen Versprechens werden, gebührend zu zelebrieren.

Ort: Aula der Berufskollegs / SHOWSPIELHAUS
Termin: 2. Oktober, 19:30 Uhr
Open End, inklusive Preisverleihung
Eintritt frei

Inszenierung: Lukas Matthaei / Ausstattung: Dorothea Ronneburg / Dramaturgie: Amanda Bailey / Produktionsassistenz: Lina Jung, Julia Hülsken / Ausstattungsassistenz: Liselotte Herms / Video: Ayse Kalmaz / u.v.a. Mitwirkende aus Dortmund und dem Ruhrgebiet

Ein Projekt von Urbane Künste Ruhr mit matthaei & konsorten und FAVORITEN 2016, in Kooperation mit dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V. und der FH Dortmund – FB Angewandte Sozialwissenschaften